Aktionswoche „Suchfrei ins Leben“

Die interaktive Wanderausstellung "ZERO!" zum Thema FASD kommt nach Karlsruhe

Foto: adragan/stock.adobe.com

Während der Schwangerschaft Alkohol zu trinken, ist die häufigste Ursache für vermeidbare kindliche Fehlbildungen. Die interaktive Wanderausstellung „ZERO!“ möchte Jugendliche, junge Erwachsene und Fachleute aus dem pädagogischen, sozialen und medizinischen Bereich und die interessierte Öffentlichkeit über die Auswirkungen von Alkoholkonsum während der Schwangerschaft informieren und aufklären. Zwischen dem 6. und 10. November ist die Wanderausstellung „ZERO!“ nun in Karlsruhe zu erleben.

Fetale Alkoholspektrumstörungen (FASD) können beim Verzicht auf Alkohol in der Schwangerschaft zu einhundert Prozent vermieden werden. Betroffene leiden oft ein Leben lang unter den seelischen, geistigen und/oder körperlichen Folgen. Auch dem direkten Umfeld von Schwangeren kommt eine besondere Verantwortung zu.

Zu sehen sein wird die Ausstellung in den Räumen von SteamWork Coworking in der Roonstraße 23 a (Südweststadt). Gezeigt wird die ZERO! im Rahmen der von Präventionsbüro SUCHT und Kinderbüro der Stadt Karlsruhe organisierten Aktionswoche „Suchtfrei ins Leben“. Die Eröffnung findet am Montagnachmittag, 6.11. unter Bürgermeisterbeteiligung statt.

Neben der Ausstellung wird es Informationsstände von verschiedenen Akteurinnen und Akteuren geben. Am Dienstagabend, 7.11. findet ebenfalls in den Räumen von Steamwork Coworking ein öffentliches Fachgespräch statt. Dort werden sich Vertreter*innen von Beratungsstellen und Einrichtungen sowie auch direkt Betroffene miteinander austauschen.

Am Donnerstagabend, 9.11. findet im Rahmen der Reihe Kinderbüro on Air unter dem Titel „Ein Glas schadet nicht!? Alkohol und Schwangerschaft“ eine Veranstaltung online statt, die die Möglichkeit bietet niederschwellig und anonym Fragen zu stellen und sich auszutauschen. Für die interessierte Öffentlichkeit gibt es am Donnerstagnachmittag, 9.11. zwischen 14 und 17 Uhr und am Freitagmorgen, 10.11. zwischen 9 und 12 Uhr die Möglichkeit die Ausstellung zu besuchen. An den anderen Tagen wird die ZERO! exklusiv für Karlsruher Schulklassen, sowie medizinisches Fachpersonal in Ausbildung und Fachkräfte aus dem pädagogischen und medizinischen Bereich geöffnet.   

Gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Weitere Informationen sind sowohl unter www.karlsruhe.de/fasd als auch auf der Seite des Kinderbüros www.karlsruhe.de/kinderbuero oder telefonisch im Kinderbüro unter 0721-133 5111 erhältlich. 


Redaktion

Redaktion

Die Karlsruher Kind Redaktion informiert über Neuigkeiten, Aktionen, Veranstaltungen und Angebote in Karlsruhe und der Region.

Alle Artikel von Redaktion


Anzeigen
Anzeige

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte gib deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du erhältst anschließend einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail.